Hausstellung – Tag des Hausaufbaus

Am Mittwoch, 06.09.2017 war es endlich soweit und der Tag der Hausstellung war gekommen. Der Fertighaus-Aufbau begann bereits gegen 07:00 Uhr in der Früh; der Kran war in Position und auch der erste LKW von Hanse Haus rückte an. Ihm sollten im Verlauf des Tages noch drei weitere Folgen; der letzte war eigentlich für den Folgetag terminiert, konnte erfreulicherweise aber noch am selben Tag auf die Straße gelenkt werden. Der Bautrupp von Hanse Haus hatte bereits vor der Hausstellung ein Gerüst rund um die Bodenplatte errichtet um dann am Tag des Aufbaus keine zusätzliche Zeit zu verlieren. Dann ging es Schlag auf Schlag und das Haus nahm sichtbar Gestalt an. Der Kranfahrer und die Monteure legten ein unglaubliches Tempo vor; die Maßhaltigkeit der angelieferten Module in Form von Wänden und Dachelementen  war erstaunlich. Nahezu alles passte auf Anhieb.

 

Hausstellung: Time-Labs-Video im Zeitraffer

Das folgende Video der Hausstellung zeigt im Zeitraffer den Aufbau der Wände, Decken und des Daches; dabei wurde alle 10 Sekunden ein Foto geschossen und am Ende zu einem Time-Labs-Video zusammengesetzt. Der Trupp von Hanse Haus sorgte dafür dass das Dach (Pultdach, 6°) noch am selben Tag „dicht“ wurde. Am Tag des Aufbaus regnete es leider insgesammt vier mal; die sichtbare Nässe war aber am nächsten Tag bereits wieder verdunstet. Wichtige Bauteile wie die Holztreppe waren zudem mit einer Folie gezielt gegen die Witterung geschützt.

 

Der Tag danach

Am Folgetag der Hausstellung wurden noch ein paar OSB-Platten verschraubt sowie die restliche Dämmung an den Geschossübergängen und Ecken angebracht. Dann, Freitags, wollten wir den Jungs was zu essen und zu trinken vorbei bringen; sie waren jedoch schon ins Wochenende entschwunden da das Wochen-Soll an Arbeitsstunden wohl schon erreicht war. Dennoch erhielten wir erfreulicherweise einen Ablaufplan über den Innenausbau in den nächsten Wochen bis hin zum anvisierten Einzug in das neue Eigenheim im Dezember 2017. Über den weiteren Ablauf folgt in den nächsten Tagen ein neuer Artikel und wir versuchen auch über unsere ersten eigenen Maßnahmen auf dem Grundstück zu berichten.

 

Galerie mit den einzelnen Baufortschritten beim Hausaufbau

Fazit der Hanse Haus Hausstellung:

Positiv: Das hat uns gefallen:

  • Die Präzision beim Aufbau und die Geschwindigkeit; die Arbeiter ließen sich durch nichts bremsen und genehmigten sich auch erst einen Kaffee oder Stärkung wenn gerade „Luft“ war.
  • Auch die LKWs mit den Hausmodulen von Hanse Haus rollten erstaunlich gut getaktet auf die Baustelle ein; angesichts der Verkehrslage in BW und der Strecke von ca. 300 KM verdient das unseren Respekt.

 

Negativ: Das hat uns weniger gefallen:

  • Obwohl wir bereits nach der Hausstellung 95 % der Gesamtsumme für das Fertighaus binnen kürzester Zeit zu leisten haben bekommen wir als Bauherren keinen Schlüssel und somit keinen Zutritt auf dem eigenen Grundstück. Punkt. Aus. (wtf ???) Eine Vor-Führung des neuen Domizils an Freunde und Familie am Wochenende war somit nicht möglich. Argumentiert wird hier mit möglichen (Rechts-)Streitigkeiten falls es zu Fehlern / Pfusch während des Innenausbaus kommen sollte. Ok, unsere Eigenleistungen kommen in Form von Böden aber erst am Ende;  wir wollten zu diesem Zeitpunkt im Haus aber gar keine Eigenleistungen vornehmen; meiner Meinung nach ließe sich dieser Konflikt sicherlich über ein paar zu leistende Unterschriften beheben damit Hanse Haus als Herstellen rechtlich „aus dem Schneider“ wäre. In Sachen Kleingedrucktem bei Hanse Haus (Vorsicht: schlecht für die Augen) haben wir ja bereits in Form einer drohenden Preiserhöhung erste Bekanntschaft gemacht. Da ich selbst beruflich ganz gut ausgelastet bin fällt es mir zudem schwer zu den normalen Arbeitszeiten mal vor Ort zu sein; geschweige denn mir einfach Mal in Ruhe das Haus und die Baufortschritte auf mich wirken zu lassen. Die Entfernung von ca. 40 Minuten Fahrt und meine regelmäßige Pendelei nach Stuttgart machen das fast unmöglich.  Aus meiner Sicht ein Absolutes No-Go seitens Hanse Haus als Fertighaus-Anbieter; hätte ich das im Vorraus gewusst…. wäre sicherlich „knapper“ ausgegangen bei der Anbieterauswahl. Es bleibt ein flaues Gefühl in der Magengegend; wie soll etwaiger Pfusch oder Baumängel auf diese Art und Weise aufgedeckt / dokumentiert werden können? Transparenz sieht anders aus! Mal sehen wie es weiter geht; am Ende schreiben wir natürlich ein ausgiebiges Fazit und unsere Erfahrungen mit den einzelnen Anbietern und Gewerken nieder 😉 Update: Inzwischen haben wir haben von unserem Hanse Haus Bauleiter doch noch einen Schlüssel erhalten; Hintergrund ist das ein Termin mit einem Subunternehmer von Netze BW ansteht und so sichergestellt werden soll, dass das Haus zu diesem Zeitpunkt auch zugänglich sein soll 🙂

 

 

Wie hilfreich fandest du diesen Artikel?

Klicke auf die Sterne um eine Bewertung abzugeben

Durchschnittliche Bewertung: / 5. Anzahl an Bewertungen:

Noch niemand hat den Artikel bewertet. Möchtest du der/die Erste sein?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.