Bemusterung bei Hanse Haus

Unsere Erfahrungen mit der Bemusterung bei Hanse Haus

Nachdem der Bauantrag eingereicht wurde und die Architekten-Planungen weitestgehend abgeschlossen waren bekamen wir von Hanse Haus die Einladung für die Bemusterung in Oberleichterbach bei Würzburg. Da wir mit unseren zwei kleinen Kindern zur Bemusterung gingen, war ein Großelternteil als Babysitter mit eingeladen. Mit einigen Zweifeln, Zwecks der Kinder und auch Vorfreude machten wir uns auf den Weg zum Bemusterungszentrum in Oberleichtersbach. Wir sind einen Tag vor der Bemusterung angereist und schauten uns im Bemusterungszentrum schon sorgfältig um, das hat uns einige Zeit bei der eigentlichen Bemusterung bei Hanse Haus gespart, ein guter Tipp für alle angehenden Bauherren. Lest mehr über die Bemusterung und unsere generellen Erfahrungen mit Hanse Haus als Fertigbauhersteller.

Die Unterbringung

Unser Fertighaushersteller Hanse Haus ist für die komplette Verpflegung und auch Unterkunft für uns, wie auch die Oma aufgekommen. Es waren zwei Zimmer im Badhotel Bad Brückenau reserviert. Das Hotel ist keine 10 Kilometer vom Hanse Haus Standort entfernt und somit schnell erreichbar. Die Zimmer waren leider schon etwas in die Jahre gekommen, allerdings liegt das Hotel wunderschön im Kurpark und das alte Gebäude ist imposant. Die Küche war ausgesprochen gut, jedes Gericht hat köstlich geschmeckt und nichts war ein Reinfall. Unser Haus Verkäufer von Hanse Haus, Herr Stübbe reiste ebenfalls am gleichen Tag an und startete am Morgen mit uns und einer weiteren Bauherren-Familie zur lange-erwarteten Bemusterung auf dem Weksgelände.

Das Bemusterungszentrum von Hanse Haus:

Am Tag der Anreise machten wir uns schon mal ein Bild von den Begebenheiten. Wir waren absolut positiv von der Größe und der Auswahl des Bauherrenzentrums überrascht. Die Anlage umfasste einen Parkplatz für die Kunden, einen Park mit sechs Musterhäusern, ein kleiner Spielplatz und das Gebäude mit der Ausstellungsfläche, sowie eine Kantine. Wir wurden herzlich empfangen und unser Ausstattungsberater für die anstehende Bemusterung unseres Fertighauses wurde uns zugeteilt. Zuerst wurden die technischen Details abgeklärt, Elektroplanung, Küche, Rollladen und vieles mehr. Dann ging es in den spannenden Teil über, der Bemusterung. Die mächtige Auswahl auf der beachtlichen Fläche hat uns enorm fasziniert und auch etwas erschlagen. Da wir uns aber am Vortag schon umgeschaut hatten und eine Vorauswahl getroffen hatten, viel uns die Auswahl sehr leicht. Keinerlei Streit da unser Geschmack immer auf einer Wellenlänge lag. Zusätzlich gab es für Kinder einen schön gestalteten Spielbereich und viel Platz zum Spielen. Die Kantine ist geschmackvoll und modern eingerichtet, wirklich einladend. Man konnte sich jeder Zeit Getränke, wie auch Kaffee holen, oder eine kleine Pause einlegen.

Die Auswahl bei Hanse Haus

Die Auswahl des Bauherrenzentrums von Hanse Haus war wirklich bemerkenswert und weiträumig. Die Musterkollektionen und Ausstattungsobjeke haben unsere Vorstellungen übertroffen und bis auf ein paar Kleinigkeiten sind wir mit den Standard-Objekten auch glücklich geworden. Die Badezimmer Ausstellung ist wirklich schön und gibt einen tolle Inspirationen und Ideen. Die Fließen Auswahl, wie auch der Parkettboden und Laminat ist absolut genug und angemessen. Nur bei den Lichtschaltern, Sprechanlagen und Spots sind wir nicht ganz so glücklich geworden.

 

Fazit der Bemusterung: Unsere Erfahrungen

Die Bemusterungstage wurden uns sehr angenehm gestaltet und haben richtig Spaß gemacht. Dank unserem super Babysitter konnten wir die Zeit sinnvoll und effektiv nutzen und waren somit in 1,5 Tagen mit der Bemusterung schon wieder fertig. Unser Ausstattungsberater Herr Rüttiger war nett und kompetent. Danke nochmal, besser und angenehmer hätten wir es nicht erwischen können. Das Bauherrenzentrum hat eine beachtliche Größe, ist auf dem neusten Stand und hat aktuelle Trends. Gegenüber der ursprünglichen Planung beim Architekten hatten wir noch 1-2 Änderungen. Die Kinderzimmer wurden angeglichen (beide je knapp 19 qm) sowie ein Fenster verschoben, beziehungsweise ein weiteres eingeplant. Zudem ließen wir noch einen Masten als Blitzschutz / zur Anbringung einer Satellitenschüssel für TV und SkyDSL auf dem Fach unseres Putdachhauses einplanen. Die Küche hatten wir vorab bei XXXL Neubert in Würzburg (Hanse Haus Kooperationspartner) bemustert. Da unsere Bauherrin früher jahrelang für XXL im Service in Karlsruhe beruflich tätig war, kam uns das sehr entgegen.

Bilder des Bemusterungszentrums von Hanse Haus in Oberleichterbach

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.